Willkommen!

Die heutige Wirtschaftsordnung ist weder gerecht, nachhaltig noch ökonomisch stabil. In der gesellschaftlichen Diskussion fordern viele sogar ein neues Wirtschaftssystem. Wir möchten zeigen, dass Marktwirtschaft eine überzeugende soziale Utopie sein kann, die einfach, robust, effizient und gerecht ist. Heute haben wir aber noch keine Marktwirtschaft, sondern „nur“ Kapitalismus.

Wir erläutern dies anhand folgender Punkte:

Wir möchten die „real existierende Marktwirtschaft“ mit vier Maßnahmen reparieren, die vor allem die Quellen leistungsloser Einkommen trockenlegen. Sie verbinden ökologische Nachhaltigkeit, ökonomische Stabilität und soziale Gerechtigkeit, anstatt sie gegeneinander auszuspielen. Dabei sind sie liberal gedacht, weil sie nicht kleinteilig regulieren, sondern eine grundsätzlich richtige Wirtschaftsordnung herstellen sollen:

Zur politischen Umsetzung dieser Ideen benötigen wir Ihre Initiative.

Wegweiser durch die Seite

Die farbigen Pfeile vor jedem Link zeigen an, ob Sie zum Problem, den Ursachen, der Lösung, den Maßnahmen oder der Seite Initiative weitergeführt werden. Die gelben Kästen mit weiteren Informationen und Exkursen können durch Klicken geöffnet und geschlossen werden. Literaturhinweise finden Sie in unseren Forschungspapieren.

Vortrag

Andreas Siemoneit in der Vortragsreihe zur Postwachstumsökonomie, Oldenburg.

Quelle: Werkstatt Zukunft, CC-BY-SA 4.0.

Team und Hintergründe

Die Inhalte dieser Seite sind das Ergebnis langjähriger wissenschaftlicher Forschung von:

Jonathan Barth Oliver Richters Andreas Siemoneit

Kontakt